Fahrplan 2018


Download Fahrplan 2018 mit allen Fahrten, Terminen, vielen Beschreibungen, (PDF, 3,5 MB), Bild anklicken

Download Fahrplan 2017 mit allen wichtigen Fahrten, Terminen und Beschreibungen, (PDF, 2,5 MB), Bild anklicken

Linienfahrten kompakt

Abfahrtszeiten der Linienfahrten und Preistabelle im DIN A4-Format / PDF

So finden Sie uns

Fußgänger/Radfahrer: Folgen Sie dem blauen Pfeil bis zur Anlegestelle Wilhelma – zwischen Leuze-Bad und dem Zoo direkt am Neckar.
Anlegestelle Wilhelma

Rufen Sie und an oder kommen Sie gern persönlich vorbei.
Infos und Bürozeiten sehen Sie unter Kontakt.

 

 

Linienfahrten ab Wilhelma zu Tal

Max-Eyth-See-Linie:

Linienfahrt ab Anlegestelle Wilhelma zur Anlegestelle Mühlgrün, über Münster, durch die wunderschöne Stadt- und Auenlandschaft, zum Anleger Max-Eyth-See (30 min), bis kurz vor die Schleuse Hofen und zurück. Dauer: ca. 1 Stunde. Fahrpreis Erwachsene/Kinder: EUR 10,00 / 5,00.

 

Max-Eyth-See-Woche / Sonderlinie:

Sonderlinienfahrten ab Anlegestelle Wilhelma zur Anlegestelle Max-Eyth-See und zurück. Stadtnah und Entspannung pur bietet ein Aufenthalt im Naherholungsgebiet. Während der Max-Eyth-See-Woche legen wir dort mehrmals am Tag an. Steigen Sie am Anleger aus, und gerne nach einer Runde um den See wieder zu.

 

Fahrpreis Erwachsene/Kinder:

- einfache Fahrt EUR 8,00/4,00

- komplette Rundfahrt EUR 10,00/5,00

- Rundfahrt mit Unterbrechung EUR 12,00/6,00.

 

Mühlhausen-Linie:

Linienfahrt ab Anlegestelle Wilhelma, zur Anlegestelle Mühlgrün, durch die wunderschöne Stadt- und Auenlandschaft, vorbei am Anleger Max-Eyth-See, durch die Schleuse Hofen, zur Anlegestelle Mühlhausen und zurück. Dauer: ca. 2 Stunden. Fahrpreis Erwachsene/ Kinder: EUR 19,00 / 9,50.

Einfache Fahrt: siehe Linienpreise

 

Relax Kaffeetour nach Remseck:

Mittwochs, sofern kein Feiertag. Entspannende Schifffahrt ab Anlegestelle Wilhelma durch die wunderschöne Stadt- und Auenlandschaft Richtung Remseck zum Anleger Aldingen und zurück.

Dauer: ca. 2,5 Stunden. Abfahrt: 15:00 Uhr. Fahrpreis Erwachsene EUR 24,00 inkl. 1 Portion Kaffee und 1 Stück Kuchen.

Einfache Fahrt: siehe Linienpreise

 

 

Linie Marbach

Die grüne Flusslandschaft beim Anleger Marbach

Linienfahrt ab Anlegestelle Wilhelma zu Tal zu den Anlegestellen Mühlgrün, vorbei an den Weinbergen „Cannstatter Zuckerle und Mühlhäuser Steillagen“ und dem Max-Eyth-See; Stuttgarts größter See und Rückzugsort. Danach gehts durch die Schleuse Hofen zum Anleger Mühlhausen mit Blick zur Burgruine Hofen. Von dort passieren wir den Scillawald nach Remseck.

Eine der besten Weinlagen in Württemberg und das Prachtstück der Cannstatter Rebflächen ist die Lage Cannstatter Zuckerle. Der ungewöhnliche Name stammt vom Zuckerberg, der sich entlang des Neckars zwischen Bad Cannstatt und Hofen erstreckt. Kennzeichnend für das Zuckerle sind die zahlreichen von Mauern gestützten Terrassen, die sich direkt vom Neckar aus steil erheben. Hangneigungen von bis zu 100 Prozent sind hier keine Seltenheit.

Mit dem Anleger Aldingen beginnt die Gemeinde Remseck mit den Anlegestellen Neckargröningen und seinem neuen Stadtstrand, wo die Rems in den Neckar mündet, und der anschließenden Behelfsanlegestelle Hochberg. Hier beginnt das renaturierte Gebiet „Zugwiesen“, welches sich gegenüber der Anlegestellestelle Poppenweiler befindet. Wer dieses Gebiet von Land aus erkundschaften möchte, dem empfehlen wir eine Teilnahme an unserem Angebot „Romantische Fahrt zum Naturschutzgebiet Zugwiesen“.

Nach der Schleuse Poppenweiler schippern wir entlang der „Uferwiesen“ vorbei am Hohenecker Freibad zum Anleger LB-Hoheneck, mit kurzem Weg zum Heilbad Hoheneck Nachdem wir zuvor in Benningen gedreht haben erreichen wir die Anlegestelle Marbach, äußerst bekannt, nicht nur durch Schiller.


Dauer: ca. 3 Stunden
Einfache Fahrt: Siehe Linienpreise

Linie Hessigheim

Von Wilhema bis Marbach siehe bitte die Fahrtbeschreibung „Linie Marbach“ oben.

Nach Marbach legen wir in Benningen hinter dem Brückenhaus an, bevor es dann nach der Schleuse Pleidelsheim weiter zum Anleger Klein-Ingersheim geht.
Ab hier fangen die Felsengärten an. Klein-Ingersheim erlangte durch die Fernsehserie „Die Kirche bleibt im Dorf“ einen hohen Bekanntheitsgrad im „ganzen Ländle“.

Es geht weiter zum Anleger Mundelsheim, mit seinem Käsberg – über die wunderschöne Neckarschleife nach Hessigheim.

 

Dauer: ca. 4 Stunden
Einfache Fahrt: Siehe Linienpreise

MS Wilhelma vor den Felsengärten in der sonnigen Neckarschlaufe bei Mundelsheim

Linien B und C

Vom Anleger Wilhelma bis Hessigheim siehe bitte die Beschreibung „Linie Marbach + Linie Hessigheim“ weiter oben im Text.


Nachdem wir die Hessigheimer Schleuse hinter uns gelassen haben, gelangen wir zum Anleger Felsengärten. Von dort ist es nicht Weit zur Felsengartenkellerei. Hier erhalten Sie „Weine in einer außergewöhnlichen Vielfalt in allen Qualitätsstufen und Geschmacksrichtungen.“


Die Hessigheimer Felsengärten sind ein Naturschutzgebiet des Naturraums Neckarbecken und zählen zu den bedeutendsten Geotopen Deutschlands.

 

Wir lassen die Felsengärten hinter uns und erreichen die Endanlegestelle Besigheim. Wo die Enz in den Neckar mündet, liegt, eingesäumt von fruchtbaren Rebenhängen, das mittelalterliche Besigheim. Die Stadt ist vom Weinbau geprägt und wurde 2010 vom MDR zum schönsten Weinort in Deutschland erklärt.

Die Linie B endet in Marbach, die Linie C startet in Marbach.

Dauer: rund 7 Stunden
Einfache Fahrt: Siehe Linienpreise


Linienfahrten ab Wilhelma zu Berg

Hafen-Linie:

Sie führt von der Anlegestelle Wilhelma durch die Schleuse Bad Cannstatt zu Berg zur Anlegestelle NeckarPark. Von hier aus sind es nur wenige Schritte zur Mercedes-Benz Welt und den Sport-Stadien. Weiter geht die Fahrt durch die Schleuse Untertürkheim zur Anlegestelle Untertürkheim. Hier bietet sich eine Wanderung zur Grabkapelle Württemberg an oder ein Besuch bei den Winzern des beliebten Weinorts. Viel Wissenswertes erfährt man bei der anschließenden Runde durch den Hafen. Die gesamte Fahrt dauert ungefähr 2 1/4 Stunden. Fahrpreise Erwachsene/Kinder:

Erste Teilstrecke EUR 8,00/4,00,

Weitere Teilstrecken: EUR 3,00/1,50.

Preis komplette Hafen-Linie = ganze Runde: EUR 19,00/9,50.

 

Möchten Sie an den Anlegestellen NeckarPark oder Untertürkheim zusteigen, rufen Sie bitte mindestens eine Stunde vorher an, damit wir sicherstellen, dass das Schiff anlegt. Tel. 0711/54997060.

 

NeckarPark Linie:

Ab Anlegestelle Wilhelma, durch die Schleuse Bad Cannstatt, vorbei am Mineralbad Leuze und dem Cannstatter Wasen zur Anlegestelle NeckarPark, und zurück. Fahrzeit ca. 1 1/4 Stunde. Fahrpreis Erwachsene/ Kinder: EUR 10,00/5,00. Einfache Fahrt EUR 8,00/4,00.

 

 

Hafen Stuttgart
Zu- und Ausstiegsmöglichkeiten unterwegs, Montags: Ruhetag

Wir arbeiten gern zusammen mit:

Druckversion
buchung@neckar-kaeptn.de   |  Tel.: 0711 / 54 99 70 60