Linienfahrplan 2020

Zu- und Ausstiegsmöglichkeiten unterwegs; für unsere Fahrten sind unterschiedliche Schiffe je nach Verfüg­bar­keit im Einsatz. Die Fahrten finden nicht jeden Tag statt:

Sie haben die Wahl:


Linienfahrten ab Wilhelma zu Tal – Fahrtenbeschreibungen

Max-Eyth-See Linie

Linienfahrt ab Anlege­stelle Wilhelma zur Anlege­stelle Mühl­grün, über Müns­ter, durch die wunder­schöne Stadt- und Auen­land­schaft, zur Anlege­stelle Max-Eyth-See, (ca. 30 Minuten), bis kurz vor die Schleuse Hofen und zurück. Termine – siehe Fahrt-Finder

Dauer: ca. 1 Stunde
Fahrpreis Erwachsene/Kinder: 15,00/7,50 Euro
Einfache Fahrt: 10,00/5,00 Euro


Mühlhausen Linien 1 und 2

Diese Linienfahrt ab Anlege­­stelle Wilhelma, zur Anleg­e­stelle Mühl­­grün, führt vorbei an den belebten Ufern Bad Cann­statts, saftigen Auwiesen, Wein­hängen, an der Anlege­­stelle Max-Eyth-See, durch die Schleuse Hofen, zur Anlege­­stelle Mühl­­hausen und zurück.

Die Mühlhausen Linie 1 startet 12:30 Uhr,
die Mühlhausen Linie 2 um 15:00 Uhr.

Dauer: ca. 2 Stunden
Fahrpreis Erwachsene/Kinder: 15,00/7,50 Euro
Einfache Fahrt: siehe Linienpreise


Relax-Kaffeetour nach Remseck

Mittwochs, sofern kein Feier­tag. Entspannende Schiff­fahrt ab Anlege­stelle Wilhelma durch die wunder­schöne Stadt- und Auen­land­schaft Richtung Rems­eck zur Anlege­stelle Aldingen und zurück.

Dauer: ca. 2,5 Stunden,
Abfahrt: 15:00 Uhr,
Fahrpreis Erwachsene: 24,00/12,00 Euro
inkl. 1 Portion Kaffee und 1 Stück Kuchen

Einfache Fahrt: siehe Linienpreise.
Termine: siehe Fahrt-Finder


Linie Marbach

Linienfahrt ab Anlege­stelle Wilhelma zu Tal zu den Anlege­stellen Mühl­grün, vorbei an den Wein­bergen „Cann­statter Zuckerle und Mühl­häuser Steil­lagen“ und dem Max-Eyth-See, Stuttgarts größ­tem See und Rück­zugs­­ort. Danach gehts durch die Schleuse Hofen zur Anlegestelle Mühl­hausen mit Blick zur Burg­ruine Hofen. Von dort passieren wir den Scillawald nach Remseck.

Eine der besten Wein­lagen in Württem­berg und das Pracht­stück der Cann­statter Reb­­flächen ist die Lage „Cann­­statter Zuckerle”. Der unge­wöhn­­liche Name stammt vom Zucker­­berg, der sich entlang des Neckars zwischen Bad Cann­statt und Hofen er­streckt. Kenn­­zeich­nend für das Zuckerle sind die zahl­reichen von Mauern gestütz­­ten Terras­­sen, die sich direkt vom Neckar aus steil erheben. Hang­­nei­gun­gen von bis zu 100 % sind hier keine Selten­heit.

Mit dem Anleger Aldingen beginnt die Gemeinde Rems­eck mit den Anlege­stellen Neckar­grönin­gen und seinem neuen Stadt­strand, wo die Rems in den Neckar mündet, und der anschlie­ßen­den Behelfs­anlegestelle Hoch­berg. Hier beginnt das renatu­rierte Gebiet „Zug­wiesen“, welches sich gegen­über der Anlege­stelle Poppen­weiler befindet. Wer dieses Gebiet von Land aus erkund­schaf­ten möchte, dem empfeh­len wir eine Teil­nahme an unserem Angebot „Romantische Fahrt zum Natur­schutz­gebiet Zug­wiesen“.

Nach der Schleuse Poppen­wei­ler schippern wir ent­lang der „Ufer­wiesen“ vorbei am Hohen­ecker Frei­bad zum Anleger LB-Hohen­eck, mit kurzem Weg zum Heil­bad Hohen­eck. Nach­dem wir zuvor in Bennin­gen gedreht haben, erreichen wir die Schillerstadt Marbach am Neckar. Von der Anlegestelle Marbach sind es nur wenige Gehminuten in die historische Altstadt. Das Litera­tur­museum der Moderne und das Geburts­haus Schillers sind nicht die einzigen High­lights einer Tour durch Mar­bach.

Einfache Fahrt: Siehe Linienpreise


Linie Hessigheim

Von Wilhema bis Marbach siehe bitte die Fahrt­beschrei­bung „Linie Marbach“.

Nach Marbach legen wir in Bennin­gen hinter dem Brücken­haus an, bevor es dann nach der Schleuse Pleidel­sheim weiter zum Anle­ger Klein-Ingers­heim geht. Ab hier fangen die Felsen­gär­ten an. Klein-Ingers­heim erlangte durch die Fern­seh­serie „Die Kirche bleibt im Dorf“ einen hohen Bekannt­heits­grad im „ganzen Ländle“.
Es geht weiter zum Anleger Mundels­heim, mit seinem Käs­berg – über die wunder­schöne Neckar­schleife nach Hessig­heim.

Dauer: ca. 4 Stunden
Einfache Fahrt: Siehe Linienpreise


Linienfahrten ab Wilhelma zu Berg – Kurzlinien – Fahrtenbeschreibungen

Hafenlinie

Sie führt von der Anlege­stelle Wil­hel­ma durch die Schleu­se Bad Cann­statt zu Berg zur Anlege­stelle Neckar­Park. Von hier aus sind es nur wenige Schritte zur Mercedes-Benz Welt und den Sport-Stadien. Weiter geht die Fahrt durch die Schleuse Unter­türk­heim zur Anlege­stelle Unter­türk­heim. Hier bietet sich eine Wan­de­rung zur Grab­kapelle Württem­berg an oder ein Besuch bei den Win­zern des belieb­ten Wein­orts. Viel Wissens­wer­tes erfährt man bei der anschlie­ßen­den Runde durch den Hafen. Die gesamte Fahrt dauert unge­fähr 2 1/4 Stunden. Termine – siehe Fahrt-Finder

Möchten Sie an den Anlegestellen NeckarPark oder Untertürkheim zusteigen, rufen Sie bitte mindestens eine Stunde vorher an, damit wir sicherstellen, dass das Schiff anlegt. Tel. 0711 54 99 70 60.

Dauer: ca. 2 Stunden 15 Minuten,
Fahrpreise Erwachsene/Kinder inkl. Rückfahrt: 10,00/10,00 Euro.


NeckarPark Linie

Ab Anlege­stelle Wilhelma, durch die Schleuse Bad Cann­statt, vorbei am Mine­ral­bad Leuze, dem Cann­statter Wasen zur Anlege­stelle Neckar­Park und zurück. Nahe der Anlege­stelle „NeckarPark” befin­det sich das Mercedes-Benz Museum. Fahr­­zeit ca. 1 1/4 Stunde. Termine – siehe Fahrt-Finder

Dauer: ca. 2 Stunden und 15 Minuten,
Fahrpreis komplette Neckar-Park Linie,
Erwachsene/Kinder: 10,00/10,00 Euro.


Übersicht Fahrtstrecken, Preise, Zeiten

 Linienpreise

Ab 2020 sind die Routen in vier Zonen unterteilt.
Es gibt für die Linienfahrten drei Preisstufen.

Preisstruktur und Zonen:

Die Preise richten sich danach, wie viele Zonen Sie durchfahren.

1-Zonen-Fahrschein: 10,00 Euro,
2-Zonen-Fahrschein: 20,00 Euro.
3-Zonen-Fahrschein: 25,00 Euro.

Kleinkinder: 0 – 4 Jahre: kostenlos
Kinder: 5 – 14 Jahre: 50 % Rabatt

Alle Infos kompakt: zum PDF-Download

  Fahrräder = Kinderfahrpreis

Fahrten mit diesem Symbol bieten Ermäßi­gungen, auch für Gruppen, siehe: Wissenswertes – Goodies.
Weitere Hinweise unter: Wissenswertes – Wichtige Infos

Montags: Ruhetag,
Betriebsferien:
17. 12. 2019 – 31. 1. 2020

Preisübersicht mit Zonen und Fahrtzielen

Zonen, Preise, Rückfahrzuschlag

 Sämt­liche Fahr­preise ver­­stehen sich in­klu­sive gesetz­licher MwSt.
* Rückfahrzuschlag: bei sofortiger Rückfahrt

Die vierte Zone ist die Zone H  (zu Berg, Richtung Untertürkheim, NeckarPark, Hafen) – siehe Streckenpläne/Kurzstrecken.


Linienfahrten zu Tal Richtung Marbach oder Hessigheim

Bitte beachten – an einigen Tagen kommt es durch Bau­stellen zu Fahr­plan­änderun­gen.
Bitte sehen Sie die Aktualisierung im Fahrt-Finder oder über die Eilmeldung, vielen Dank.

Weitere Hinweise unter: Wissenswertes – Wichtige Infos und Goodies
Kurzfristige Fahrtänderungen: schauen Sie bitte im Fahrt-Finder bzw. in der Eilmeldung.

Linienfahrten zu Berg und zu Tal – Kurzstrecken

Bitte beachten – an einigen Tagen kommt es durch Bau­stellen zu Fahr­plan­änderun­gen.
Bitte sehen Sie die Aktualisierung im Fahrt-Finder oder über die Eilmeldung.

Weitere Hinweise unter: Wissenswertes – Wichtige Infos und Goodies
Kurzfristige Fahrtänderungen: schauen Sie bitte im Fahrt-Finder bzw. in der Eilmeldung.


Sämtliche Fahrpreise ver­stehen sich inklusive gesetzlicher MwSt.
Reservierung bei Linienfahrten ab 15 Personen, siehe auch: Wissenswertes – Wichtige Infos