Mit dem Schiff
zu den schönsten
Ausflugszielen

Erlebnis Aussichtsplattform am
Wein-Lese-Weg hoch über dem
Neckar in Marbach

Von der Aussichtsplattform am Wein-Lese-Weg genießt man einen atemberaubenden Blick auf den Neckar, die malerische Marbacher Altstadt, Benningen und die Steillagen-Weinberge des Neckartals. Nur einen kurzen Spaziergang vom Marbacher Krankenhaus entfernt, ist diese Stelle im Weinberg „Am Panoramaweg" bei Spaziergängern, Radlern und geführten Wanderungen hoch im Kurs.

Lohnend: Kulinarische Wein-Erlebnis-Wanderungen, geführte Wanderungen 
Wanderwegenetz: Informationen zu den gut ausgebauten Wanderwegen unter www.marbach-bottwartal.de

Kontakt: Tourist-Information Marbach am Neckar, 
Tel. 07144/102-250, www.schillerstadt-marbach.de

Weltbekannte Marbacher Literaturmuseen mit Lese-Garten-Café

Vom Schiff aus entdeckt man das Schiller-Nationalmuseum, wie es majestätisch hoch über dem Neckar thront. Mit dem SNM und dem sich ebenfalls auf der Schillerhöhe befindenden Literaturmuseum der Moderne (LiMo) genießt Marbach einen internationalen Ruf. Beide schmücken sich mit Ausstellungen von Weltrang.

Lohnend: Ausstellungen und Führungen im Schiller-Nationalmuseum und Literaturmuseum der Moderne,  Besuch im Lese-Garten-Café, Aussichtsplattform beim Literaturmuseum der Moderne und Schiller-Nationalmuseum mit atemberaubender Aussicht.
Kontakt: Deutsches Literaturarchiv Marbach (SNM & LiMo),
Tel. 07144/848601, www.dla-marbach.de 

Käsbergrundweg Mundelsheim‭ ‮–‬
Wanderung im schönsten Amphi‭theater des Landes

Die Wanderung auf dem Käsbergrundweg führt Sie in eine spektakuläre Kulturlandschaft. Auf einer Länge von 5,1 km erschließt der Erlebnisrundweg den von unzähligen Trockenmauern gegliederten Hang der markanten Mundelsheimer Neckarschleife, der ein natürliches Amphitheater bildet. Auf dem Weg zum Aussichtspunkt Käsbergkanzel tauchen Sie auf schmalen, unbefestigten Pfaden in die Welt der steilen Weinbergterrassen ein. Kalksteinmauern, Staffeln, Felsen und Sinterquellen, auf der Hochfläche auch Streuobstwiesen sind Ihre Begleiter. Die Käsbergkanzel bietet Ihnen einen atemberaubenden Rundblick über die gesamte Mundelsheimer Neckarschleife und lädt zum Verweilen und Genießen ein.

Kontakt: Rathaus Mundelsheim, 
Tel. 07143/8177-0, www.mundelsheim.de

Felsengartenkellerei Besigheim

Inmitten des idyllischen Neckartales liegt die Felsengartenkellerei Besigheim am Rande Hessigheims nahe der steil emporragenden Muschelkalkfelsen der klimatisch begünstigten Felsengärten. Tradition und Passion verpflichten die zahlreichen Weingärtner bei ihrer täglichen Arbeit in den meist terrassierten Steillagen. Dies zeigt sich in der naturgerechten, sorgfältigen Pflege der Weinberge für bestmögliches Lesegut, als Basis für schonend, sortentypisch und filigran ausgebaute Weine. Weine in einer außergewöhnlichen Vielfalt in allen Qualitätsstufen und Geschmacksrichtungen. Rund um diese herausragenden Weine bietet die Felsengartenkellerei ein abwechslungsreiches Potpourri an regionalkulturellen Ereignissen mit Genuss, Information und Unterhaltung. Mit deren Ausrichtung ist der Anspruch verbunden, die hohe Qualität und Bedeutung des regionalen Weinbaus zu unterstreichen und zu stärken.

Felsengartenkellerei Besigheim eG, 
Am Felsengarten 1, D-74394 Hessigheim, 
Tel. 07143/8160-0, info@felsengartenkellerei.de

Steillagen-Weinberge

Die zahlreichen Steillagen-Weinberge entlang unserer Fahrstrecke prägen die Kulturlandschaft des Neckarlaufs in besonderer Weise. Über 60 % der gesamten Steillagenflächen im Regierungsbezirk Stuttgart befinden sich im Landkreis Ludwigsburg – sie sind Markenzeichen des hiesigen Weinbaus, bringen hervorragende Weine hervor und sind vom Schiff ebenso sehens- und erlebenswert wie zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Mit viel Sachverstand und hohem Engagement der Winzer, Kellereien und Genossenschaften wird eine Vielzahl qualitativ hochwertiger Weine erzeugt und ein Besuch bei einem oder besser mehreren der zahlreichen Weingüter lohnt sich allemal. Das Geheimnis der vorzüglichen Tropfen liegt in den extremen Muschelkalklagen, in der Landschaftsform, die viele geschützte, der Sonne zugewandte Hanglagen bietet, im Fleiß der schwäbischen Wengerter und ihrer aus vielen, vielen Jahrhunderten überlieferten Erfahrung.

 

Städte entlang der
Neckarroute

Stuttgart‭ ‬‮–‬‭ ‬Großstadt zwischen Wald und Reben

Kulturmetropole, Wiege des Automobils und Genussstadt. Unsere Landeshauptstadt punktet unter anderem mit einem UNESCO-Weltkulturerbe, mit gleich zwei – und das ist weltweit einzigartig – spektakulären Automobilmuseen und mit einer langen Weintradition. Der Schlossplatz ist das pulsierende Herz der Stadt: Um ihn herum sind viele Sehenswürdigkeiten angesiedelt, die sich gut zu Fuß erkunden lassen: das Kunstmuseum Stuttgart, das Alte Schloss, in dem sich heute das Landesmuseum Württemberg befindet, oder auch die Staatstheater Stuttgart – Europas größtes Drei-Sparten-Theater. Der Weinbau spielt in Stuttgart auch heute noch eine große Rolle und so kommt es, dass sich die Weinberge bis in die Innenstadt erstrecken. Ein Spaziergang mit anschließender Einkehr in eine „Besenwirtschaft“ (temporäre Weinstuben, die maximal vier Monate im Jahr geöffnet haben) sind ein Muss. Der Wein in der Region Stuttgart ist vielfach prämiert und auch die Landeshauptstadt Stuttgart verfügt über stadteigene Rebflächen, welche sich nicht nur bei einem Spaziergang, sondern auch vom Schiff aus, bestaunen lassen. Kurvenreich schlängelt sich der Neckar durch die Landschaft und lädt zu zahlreichen Ausflugsmöglichkeiten ein, wie zum Beispiel einer geselligen Schifffahrt oder einer abwechslungsreichen Radtour.

Weitere Informationen: www.stuttgart-tourist.de

Bad Cannstatt

Unser Heimathafen liegt seit jeher in Bad Cannstatt – ältester und größter Stadtbezirk Stuttgarts, Wiege des Automobils, Heimat des VfB, des Wasens, der Wilhelma, des Mercedes-Benz-Museums und der Mineralquellen. Diese wichtigen Stuttgarter Attraktionen, aber auch ganz besonders die kleine wunderschöne Altstadt mit Wein-, Besen- und anderen traditionellen Wirtschaften machen einen Ausflug nach Bad Cannstatt lohnenswert. 

Weitere Informationen: www.stuttgart-tourist.de

Remseck am Neckar‭ ‬‮–‬‭ ‬
Die Stadt an zwei Flüssen

Die einzigartige Lage macht Remseck am Neckar zur „Stadt an den zwei Flüssen“. Zum Erholen lädt der Neckarstrand ein, an dem man in entspannter Atmosphäre am Wasser sitzen kann.

Weitere Informationen: www.stadt-remseck.de

 

Ludwigsburg‭ ‬‮–‬‭ ‬Barock soweit das Auge reicht

Ein Stopp in Ludwigsburg lässt romantische Herzen höher schlagen! Lassen Sie sich von ihrem Charme verzaubern und erleben Sie hautnah die einzigartige Verbindung aus historischen Bauten, moderner Kultur und mitreißenden Events. Highlight der Stadt: Das weltbekannte Residenzschloss Ludwigsburg. Als eines der größten Barockschlösser Europas wird es auch das „Deutsche Versailles“ genannt. Der Schlossgarten umschließt das prachtvolle Residenzschloss und führt das majestätische Ambiente mit üppigen Blumenbeeten und königlicher Gartenkunst weiter. Unmittelbar angeschlossen finden sich das Blühende Barock und der Märchengarten. Auch sonst liefert die Innenstadt einen idealen Mix aus Sehenswürdigkeiten und Kultur: Interessante Museen, den mit Arkaden umsäumten Marktplatz, Geburts- und Wohnhäuser berühmter Dichter und Denker wie Mörike und Kerner und die bundesweit bekannte Filmakademie Baden-Württemberg sind nur ein paar Beispiele dafür. Insider Tipp: Ludwigsburg ist auch als Kultur- und Festspielstadt weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt.

Weitere Informationen: www.ludwigsburg.de

Die Schillerstadt Marbach

Fachwerkhäuser, Holdergassen, Türme und Brunnen: Hoch über dem Neckar thront die Schillerstadt Marbach zwischen Streuobstwiesen und Weinbergen. Sie ist eine der ältesten Landstädte in Württemberg, seit 1983 steht die ummauerte Altstadt unter Denkmalschutz. Ihr Schmuckkästchen sind die drei parallel verlaufenden Holdergassen, das frühere Quartier der Weingärtner und Bauern. Vertiefen kann man sich aber besonders in den Ausstellungen des Deutschen Literaturarchivs oder Schillers Geburtshaus - Tauchen Sie in die Welt des Dichters ein – rund 30 Originalstücke sind im Rahmen einer Führung zu sehen. In der denkmalgeschützten Marbacher Altstadt finden sich neben den Geburtshäusern von Friedrich Schiller und Tobias Mayer die Ölmühle Jäger und das Fritz Genkinger Kunsthaus. Literatur, Kunst, Wissenschaft und Technik auf engstem Raum. Doch nicht nur Geschichte und Kunst zeichnen Marbach aus, die Stadt am Neckar gehört auch zu den „Weinsüden Weinorten“: Weinbaubetriebe, Weinwanderwege, Besenwirtschaften sowie regelmäßig veranstaltete Weinfeste machen Marbach zu einem beliebten Ausflugsziel.

Weitere Informationen: www.schillerstadt-marbach.de

 

Benningen‭ ‬‮–‬‭ ‬Wo der Neckar einen Bogen macht

Um Benningen macht der Neckar nur im geografischen, nicht aber im sprichwörtlichen Sinne einen Bogen. Vielmehr ist die Gemeinde seit jeher mit dem schwäbischen Fluss eng verbunden und nicht zuletzt die Landschaft an den Ufern des Neckars ist einen Halt in Benningen wert. In dem authentischen Ort gibt es auch für Tagesbesucher einiges zu entdecken. So zum Beispiel die Fachwerkkunst von Rathaus, Kelter und altem Backhaus, die Römerausstellung im Museum Adler, einem ehemaligen Gasthaus, oder der Benninger Friedhof, der als Naturdenkmal geschützt ist. Auf der über 7 km langen Neckarhäldenrunde zwischen Benningen a.N. und Freiberg a.N. können Sie die terrassierten Weinbausteillagen am Prallhang des Neckars erkunden. In der Neckaraue flanieren Sie dabei zwischen Neckar und Weinterrassen mit Blick auf die Trockenmauern entlang. Oben auf der Neckarhälde erwartet Sie ein Mosaik aus Streuobstwiesen, Weinparzellen und Nutzgärten sowie die Aussichtsterrasse mit tollem Blick über das Neckartal und Benningen. Spannende Objekte wie z.B. denkmalgeschützte Weinbergschützenhäuschen und das Weinbergprojekt der Paul-Aldinger-Schule wollen ebenfalls entdeckt werden.

Insider Tipp: Mit dem Fahrrad oder zu Fuß von Benningen entlang des Neckartal-Radwegs zum sogenannten Neckarparadies, einem Stück erlebbarer Natur, wo man Graureiher, Stockenten, zahlreiche Fischarten und manchmal sogar einen der seltenen Eisvögel entdecken kann.

Weitere Informationen: www.benningen.de

Kleiningersheim – Traumlage über den Weinterrassen des Schlossbergs

Stolz thront der Weinort Kleiningersheim über dem terrassierten Weinhang des Schlossbergs. Kleiningersheim ist aber nicht nur ein lebendiger Weinort mit fantastischer Aussicht, sondern auch der Drehort der beliebten Fernsehserie „Die Kirche bleibt im Dorf“. Ein Besuch von Kleiningersheim ist also ein Muss für die Fans der TV-Serie. Und wie könnte man schöner Anreisen als mit dem Schiff auf dem Neckar! Der knapp 6 km lange, komfortable Rundweg „Schlossbergrunde“ führt Sie vom Schiffsanleger rund um die Weinberge mit unzähligen Trockenmauern in den gemütlichen Ortskern mit der Kelter und der Georgskirche, der bei vielen Besucher*innen Erinnerungen wachrufen wird. Hier können Sie in einer der Gaststätten einkehren und ein Gläschen Wein genießen. Das spektakuläre, über den Steillagen aufragende Schloss wird alle zwei Jahre für die Veranstaltungsreihe „Kultur im Schloss“ für Musikliebhaber und Kulturfans geöffnet.

Zwei Aussichtsplätze mit Blick auf Steillagen und Neckartal, an denen am Wochenende oft auch ein Weinausschank stattfindet, bieten Ihnen auf der „Schlossbergrunde“ die Möglichkeit zum Picknicken und die Seele baumeln lassen. Durch Streuobstwiesen und Weinhänge gelangen Sie zurück ins Neckartal, wo Sie nach Passieren der Kleiningersheimer Mühle wieder den Schiffsanleger erreichen.

 

 

Weinort Mundelsheim – wo Neckar und Weinbau ein Amphitheater geformt haben!

Mundelsheim liegt mit seinen spektakulären terrassierten Weinhängen in der wohl schönsten Talschleife, die der Neckar geschaffen hat. Vom Schiffsanleger kommend durchqueren Sie den historischen Ortskern mit seinen Fachwerk- und Torhäusern. Früher prägte der Wein- und Obstbau in fast allen Familien Mundelsheims den Alltag und trug zum Familieneinkommen bei. Die Handwerke rund um den Weinbau können Sie im Museum in der Stiftsscheuer (nach Voranmeldung) kennenlernen. Auf dem Weg zum Aussichtspunkt Käsbergkanzel können Sie tauchen Sie auf der Käsbergrunde in die Welt der steilen Weinbergterrassen eintauchen. Die Käsbergkanzel bietet Ihnen einen Rundblick über die gesamte Mundelsheimer Neckarschlinge und lädt zu einem Picknick ein. Entlang der Käsbergrunde werden Ihnen zahlreiche Mauereidechsen und wärmeliebende Pflanzen wie Opuntien, Feigen, Mandelbäume oder Lavendel begegnen, die von den wärmespeichernden Trockenmauern profitieren. Genießen Sie die herrlichen Ausblicke und beobachten Sie die Wengerter*innen bei Ihrer aufwendigen Handarbeit. Der Käsberg ist eine der prominentesten Weinlagen im Ländle – nicht nur für den traditionellen Trollinger, sondern zunehmend auch für Rebsorten aus dem Mittelmeerraum wie Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc oder Syrah. Im Käsbergkeller in Mundelsheim können Sie die Weine der Winzergenossenschaft verkosten und erwerben.

Starten Sie an einer unserer Anlegestellen auf der Strecke ab Stuttgart oder ab Marbach, legen Sie einen Zwischenstopp in Mundelsheim ein und schippern Sie gemütlich bei Kaffee und Kuchen wieder weiter.

Weitere Informationen: www.mundelsheim.de

 

 

Hessigheim – Weineldorado am Neckar zwischen Felsen und Weinhängen

Eine faszinierende Kulturlandschaft, wo die steilen Weinterrassen der Neckarhänge auf die Muschelkalk-Felstürme der „Hessigheimer Felsengärten“ treffen – das bietet das Neckartal in Hessigheim. Die »Felsengärten«, dieses weithin sichtbare und berühmte Naturschutzgebiet, lockt jährlich tausende Besucher aus Nah und Fern an. Bewundern Sie über den Wanderweg „Felsengartenrunde“ den atemberaubenden Blick über Neckar, Felsen, Trockenmauern und erkunden Sie den Weinort Hessigheim! Im Ort kann man einer mediterranen Besonderheit mitten im »Ländle« zu begegnen: Der selbst organisierte Straßenverkauf vor der eigenen Haustüre ist immer ein Ereignis. Nicht nur zur Erntezeit erleben Sie die Ortsdurchfahrt als Marktstraße mit einer Fülle von Angeboten. Eine Rundwanderung sollten Sie unbedingt durch eine anschließende Weinprobe in der Felsengartenkellerei oder den renommierten Weinbaubetrieben abrunden. 

Insider Tipp: Die in Hessigheim beheimatete Felsengartenkellerei Besigheim veranstaltet das ganze Jahr hindurch kulinarische Veranstaltungen rund um den Wein mit kleinen Festen, Führungen und Wanderungen. In der Weinmanufaktur ExNicrum kommen auch anspruchsvolle Weinkenner auf Ihre Kosten und finden eine passende Übernachtungsmöglichkeit. Beim Neckar Käpt’n können Sie sich mit einem Gläschen an Bord unseres Schiffs gemütlich auf einen Veranstaltungsbesuch einstimmen und stressfrei hinbringen lassen. 

Weitere Informationen: www.hessigheim.de

 

Besigheim‭ ‬‮–‬‭ ‬Deutschlands‭ ‬
schönster Weinort

Am Zusammenfluss von Neckar und Enz liegt das malerische Besigheim, das im Jahre 2010 von den Zuschauern des MDR gar zu Deutschlands schönstem Weinort gekürt wurde. Mit seinem mittelalterlichen Stadtkern, von Weinbergen in einzigartigen Steillagen umgeben und an das Routennetz des wunderschönen Neckartalwegs angeschlossen, bildet Besigheim ein idyllisches Ausflugsziel für Jung und Alt. Die meisten Häuser des denkmalgeschützten Stadtkerns besitzen noch ihre eigenen historischen Gewölbekeller, in denen bis heute Wein gelagert wird. Sie dienen beim zweijährig stattfindenden, weit über die Region hinaus berühmten Besigheimer Winzerfest als faszinierendes Ambiente für gesellige Runden. Ab Marbach oder Stuttgart erreichen Sie Besigheim mit unseren Schiffen – hungrige Radler oder Wanderer erholen sich auf dem Rückweg bei regionaler Küche an Bord.

Weitere Informationen: www.besigheim.de